• Schreiben Sie uns!

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht

    Die Antwort hilft Spam zu vermeiden.

  • Anmelden
02 21 / 37 28 13

Minderung von körperlichen Entzugserscheinungen

Minderung von körperlichen Entzugserscheinungen

Ihr Körper hat sich im Laufe der Zeit an das Nikotin der Zigaretten gewöhnt. Es wurden sogenannte Nikotin­rezeptoren ausgebildet, die bei einem Nikotinman­gel Entzugsbeschwerden verursachen, wie starkes Rauchverlangen, Nervosität, Aggressivität, Schlafstö­rungen, depressive Verstimmungen.

Die Aktivierung einer Vielzahl von Nervenpunkten kann die körperlichen Entzugserscheinungen reduzieren.

Diese Therapieform empfiehlt das Absetzen der Zigaretten in einem Schritt, d. h. Sie müssen vor Ihrem Ausstiegstermin das Rauchen nicht reduzie­ren.

(Foto © jackfrog · fotolia.de)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen